News

CGM Clinical informiert:
Schützen Sie Ihre Einrichtung wirksam gegen Cyberattacken - JETZT.

Ohne Informationstechnologie geht (fast) nichts mehr - das trifft heute auf die meisten Kliniken und sozialen Einrichtungen zu. Störungen und Missbrauch können ganz erhebliche Folgen für Ihr Haus haben: Imageverlust, finanzielle Ausfälle und die Kosten für die Wiederherstellung der IT-Umgebung sind nur schwer zu kompensieren. Der Gesetzgeber stellt zudem eine ganze Reihe von Anforderungen an die Informationssicherheit und nimmt Geschäftsführer in persönliche Haftung, wenn diese sich nicht angemessen um die Absicherung der anvertrauten Daten kümmern.

Die aktuellen, hoch professionellen und breit gestreuten Cyberangriffe machen deutlich: Schulungen, Vorschriften und gut gemeinte Appelle verhindern nicht, dass Anwender versehentlich eine Datei oder E-Mail öffnen, statt sie besser zu löschen. Daher gilt es, über die traditionelle Security-Architektur hinausgehende, wirksame Sicherheitsmechanismen zu etablieren.

Am Wochenende erfolgte dazu auch eine klare Stellungnahme von Bundesgesundheitsminister Gröhe: "Der Hackerangriff zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, dass gerade Betreiber kritischer Infrastruktur Mindestvorschriften für die IT-Sicherheit einhalten", sagte Gröhe den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntag). Auch müssten IT-Störungen an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gemeldet werden.

Unsere Anliegen an Sie: Warten Sie nicht, bis der Ernstfall da ist. Die jüngsten Hackerattacken erfordern eine schnelle und effektive Reaktion. Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne. Wir ermitteln die Schwachstellen in Ihrer IT und schlagen Ihnen ganzheitliche Maßnahmen zur Verringerung des Gefahrenkorridors vor. Ein vergleichsweise geringer Invest, der sich bezahlt macht. Handeln Sie jetzt, denn IT-Sicherheit ist Chefsache.

Sie haben noch Fragen zum Thema oder wünschen eine individuelle Beratung? Dann senden Sie uns ganz einfach und unverbindlich Ihre Anfrage.


Kontakt:

Isabel Scholz

T +49 (0) 7355 799-353
E-Mail senden