News

Oberessendorf, März 2013:

IT-Infrastruktur Check: Prävention, die sich rechnet

Stabile Systeme, hohe Verfügbarkeit und einwandfrei laufende Software – im Tagesgeschäft verlassen sich Management und Anwender im Gesundheits- und Sozialwesen auf ihre IT. Umso wichtiger ist es, dass diese mit der organisatorischen und strategischen Entwicklung des Unternehmens Schritt hält. Mit dem IT-Infrastruktur Check bietet CGM SYSTEMA eine individuelle Technologie-Vorsorge, bei der mögliche Schwachstellen und Risiken offengelegt sowie Optimierungspotenziale aufgezeigt werden.

Wie gut und sicher ist das Unternehmen mit ihrem IT-System aufgestellt? Werden alle Anforderungen, Arbeitsabläufe und Prozesse optimal und leistungsstark unterstützt? Oder gibt es Schwachstellen, die es zu beheben gilt? Bei einer fundierten Bestandsaufnahme vor Ort analysieren die Experten von CGM SYSTEMA den Ist-Status der IT-Infrastruktur. Vom Netzwerk, Server über Datenspeicherung- und -sicherung bis zur Firewall und Virtualisierung. Anerkannte Standards stehen dabei für Qualität und Vergleichbarkeit.

Die Analyseergebnisse einschließlich Optimierungsempfehlungen sind eine hilfreiche, aussagekräftige Entscheidungsbasis zur Optimierung von Handlungsstrategien und Belegung von Investitionen.

Im Rahmen von jährlichen Routine-Checks stellt CGM SYSTEMA altersbedingte Veränderungen fest oder führt einen Abgleich der IT-Umgebung mit den Systemvoraussetzungen der CGM SYSTEMA Anwendersoftware durch. Prävention, die sich rechnet und nachhaltig zur Erreichung der Geschäftsziele beiträgt.


Kontakt:

Hans-Peter Mohr

T +49 (0) 7355 799-610
E-Mail senden